Sitemap Kontakt Impressum

Beiheft 5: Großstadt und Hygiene

Beate Witzler: Großstadt und Hygiene. Kommunale Gesundheitspolitik in der Epoche der Urbanisierung.
1995. 264 S., m. 25 Tab., kt.


Vorwort
Einleitung
Thema und Fragestellung
Die Großstädte
Quellen
Forschungslage
Aufbau der Darstelung

1. Krankheit und Tod in der Urbanisierungsphase
1. 1. Tendenzen der Sterblichkeitsentwicklung
1.2. Gesundheitsrisiken in zeitgenössischer Wahrnehmung
1.3. Die Präsenz von Seuchen in den Großstädten

2. Großstädtische Konzepte der Epidemiebekämpfung im 19. Jahrhundert
2.1. Versuche der Schadensbegrenzung
2.2. Die Wasserversorgung: ein erster Schritt der Prävention
2.3. Die Entsorgung der Großstädte als Ergebnis umwelthygienischen Problemdrucks

3. Der Strukturwandel der Gesundheitsverwaltung
3.1. Kompetenzen der Städte und des Staates
3.2. Die Frage der Finanzierung
3.3. Die Bildung von Gesundheitskommissionen das Ende der Gesundheitspolizei?
3.4. Kommunale Hygieneexperten: Stadtärzte und Schulärzte
3.5. Institutionen der Wissenschaft und der Praxis

4. Krankenhäuser als Modelle innovativer Gesundheitspolitik
4. 1. Expansion und Funktionswandel der Anstalten
4.2. Der Trend zur Kommunalisierung
4.3. Das Programm der Hygienisierung
4.4. Kritik und Akzeptanz in der Öffentlichkeit

5. Neue Perspektiven nach der Jahrhundertwende: Sozialhygienische Strategien
5.1. Alkoholismus und Geschlechtskrankheiten: großstädtische Phänomene ohne großstädtische Lösungen
5.2. Die Tuberkulosefürsorge - kommunales Engagement in Konkurrenz zu Versicherungsanstalten und Vereinen?
5.3. Die Säuglingssterblichkeit: moderne Problembewältigung zwischen Aufklärung und Propaganda

Rückblick