Sitemap Kontakt Impressum

Fragen und Antworten zur großen Wanderausstellung

Aus wievielen Bestandteilen besteht die aufgebaute Ausstellung?
Die große aufgebaute Ausstellung besteht aus 25 Gestellen in sechs Modulen zur Aufhängung der Text/Bild-Fahnen und aus fünf kleineren Inszenierungen in Form von dreidimensionalen Objekten.

Welche Maße hat das größte/längste/breiteste Ausstellungsstück?
Die Litfaßsäule ist am höchsten (2,10 m), das Bett am breitesten (1 m).

Gibt es Aufbaupläne?
Es gibt Unterlagen, die den Aufbau erleichtern. Ein Ordner mit Plänen wird bei Ausleihe mitgegeben.

Wie viel Zeit benötigt man, um die Ausstellung aufzubauen?
Erfahrungswerte liegen im Bereich von einem ganzen Arbeitstag mit zwei Arbeitern.

Welche Hilfsmittel werden beim Aufbau benötigt?
Der Aufbau ist mit dem üblichen Werkzeug zu bewältigen. Zur Montage wird außerdem ein TORX-Schraubendreherset benötigt.

Wieviel Platz braucht man für die Lagerung?
Für die große Ausstellung braucht man 4 m (Länge), 4 m (Breite), 2,20 m (Höhe).

Wie wird die Ausstellung geliefert?
Die große Ausstellung wird in 14 Holzkisten und einer Aluminiumtransportkiste geliefert. In der Transportkiste haben sich ausschließlich die Ausstellungsfahnen und Kartonagen als Polsterung zu befinden. Die Ausstellungsfahnen werden auf die Papprollen mittig aufgerollt und anschließend mit Folie ummantelt. Dazu kommen folgende Objekte:
  • 1 Bett
  • 1 Fragezeichen aus Sperrholz (in 2 Teilen)
  • 1 Sprossengestell
  • 1 Büste mit Sockel
  • 2 Tischböcke mit Tischplatte
  • 1 Plexiglasrohr für Zeitschriften
  • Liste zur Großen Wanderausstellung

Wie sind die Ausstellungsstücke verpackt, wenn sie transportbereit sind?
Die Ausstellungsstücke sind in Holzkisten verpackt. Die Objekte der großen Ausstellung sind lediglich mit Schutzfolien überzogen.

Welches Fahrzeug wird mindestens für den Transport benötigt?
Es wird zwingend ein LKW mit Ladehilfe benötigt.

Welche Hilfen werden beim Be- oder Entladen gebraucht?
Zur Entladung werden zwei kräftige Personen benötigt. Deswegen müssen auch beim Transport immer zwei Personen mitfahren. Vom Institut können keine Helfer gestellt werden.

Ansprechpartner für die Buchung der Ausstellung

Prof. Dr. Martin Dinges
Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung Stuttgart
Straußweg 17
D-70184 Stuttgart
Tel.: 0711 / 46 08 41 67 (direkt)
Tel.: 0711 / 46 08 41 71 und 72
(Sekretariat)
Fax: 0711 / 46 08 41 81

Ansprechpartner für die technische Abwicklung

Frau Sandra Dölker
Dipl. Archivarin (FH)
Robert Bosch Stiftung Stuttgart
Straußweg 17
D-70184 Stuttgart
Tel.: 0711 / 46 08 41 70
Fax: 0711 / 46 08 41 81