Sitemap Contact Imprint

Supplement 4: Selbsthilfe und Gesundheitspolitik

Cornelia Regin: Selbsthilfe und Gesundheitspolitik. Die Naturheilbewegung im Kaiserreich (1889 bis 1914).
1995. 492 S., kt.


Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Einleitung

Kapitel I: Naturheilkunde, Naturheilbewegung und Lebensreformbewegung
1. Entstehung und Grundlagen der Naturheilkunde und erste Naturheilvereine
1.2. Rahmenbedingungen für die Entstehung der Naturheilbewegung im Kaiserreich
1.3. Lebensreformbewegung und Naturheilbewegung

Kapitel II: Der Deutschen Bund der Vereine für Gesundheitspflege und arzneilose Heilweise (ab 1900 Deutscher Bund der Vereine für naturgemäße Lebens- und Heilweise)
II.1. Entstehung, Organisationsaufbau und Zusammensetzung der Mitglieder
II.1.1. Mitgliederentwicklung und Organisationsstruktur
II.1.2. Regionale Gliederungen und regionale Verbreitung
II.1.3. Sozialstruktur
II.1.4. Motive für das Engagement in einem Naturheilverein
II.2. Selbstverständnis, Agitation, Programm und Tätigkeitsfelder
II.2.1. Die Naturheilbewegung als heilkundliche und gesundheitspolitische Reform
II.2.1.1. Die Auseinandersetzung mit der Schulmedizin
II.2.1.2. Die Auseinandersetzung mit der ärztlichen Profession und "medizinischen Zwangsgesetzen"
II.2.1.3. Ansätze einer alternativen Gesundheitspolitik
II.2.1.4. Selbsthilfeeinrichtungen zur heilkundlichen Aufklärung und naturheilkundlichen Krankenbehandlung
II.2.1.5. Heilkundliche oder hygienische Bewegung?
II.2.2. Die Naturheilbewegung als Hygiene- und Kulturbewegung
II.2.2.1. Die "naturgemäße Lebensweise" als Hebel der Gesundung
II.2.2.2. Persönliche Gesundheitspflege zwischen Askese und Genuß, Körperbefreiung und Körperbeherrschung
II.2.2.2.1. Ernährung und Genußmittel
II.2.2.2.2. Die Verbindung der Naturheilbewegung mit der Reformwarenindustrie: Gefahren und Chancen
II.2.2.2.3. Körperpflege und Kleidung, Erholung in Licht, Luft und Sonne
II.2.2.2.4. Nacktheit und Sexualität
II.2.2.3. "Naturgemäße Erziehung": Kinder- und Jugendpflege
II.2.2.4. "Soziale Gesundheitspflege"
II.2.2.4.1. Wohnungsreform, Bodenreform und Gartenstadt
II.3. Der Deutsche Bund und die Politik
II.3.1. Parteipolitische Neutralität: Begründung und Praxis
II.3.2. Politische Grundpositionen und gesellschaftspolitische Vorstellungen in der Führung des Deutschen Bundes

Kapitel III: Resonanz, Erfolge und Mißerfolge. Die Naturheilbewegung in der gesundheitspolitischen Auseinandersetzung
III. 1. Ärzteschaft und Naturheilbewegung
III. 1. 1. Der Kampf der Ärzte pgen die "Kurpfuscherei"
III. 1. 1. 1. Die Forderungen der Ärzteschaft: Aufhebung der Kurierfreiheit und Ausschluß der Laienpraktiker aus der Behandlung von Kassenpatienten
III.1.1.2. Der Begriff "Kurpfuscher"
III.1.1.3. Die Verbreitung der "Kurpfuscherei"
III.1.1.4. Die besondere Qualität der "Kurpfuscherei" in Gestalt der Naturheilbewegung
III.1.1.5. Die Reaktion der Naturheilbewegung
III.1.2. Die sanfte Strategie der Ärzte in der Auseinandersetzung mit der Naturheilbewegung
III.1.2.1. Veränderungen in der schulmedizinischen Therapie
III.1.2.2. Ärztliche Initiativen zur "hygienischen Volksbelehrung"
III.1.3. Die offensive Strategie der Ärzte im Kampf gegen die Naturheilbewegung
III.1.3.1. Die Organisation des Kampfes gegen die "Kurpfuscherei" und der Abwehr der Naturheilbewegung
III.1.3.2. Die Propagandaschlacht
III.1.3.3. Direkte und indirekte Repressalien
III. 1.3.3. 1. Die Abdrängung und Verfolgung der Naturheilkundigen
III. 1.3.3.2. Die Diskriminierung und Einschüchterung der Naturärzte
III.2. Das Verhalten von Regierungen, Kommunen und Parlamenten
III.2.1. Regierungen und staatliche Behörden
III.2.2. Kommunen
III.2.3. Parlamente
III.3. Der Kampf um die Kurierfreiheit
III.3.1. Von der Duldung zum Ausschluß der Laienpraktiker aus den Krankenkassen
III.3.2. Anläufe zur Demontage der Kurierfreiheit
III.3.2.1. Einengungen der Kurierfreiheit seit der Jahrhundertwende
III.3.2.2. Auf dem Wege zu einem "Kurpfuschereigesetz"
III.3.2.3. Vom Gesetzentwurf "betreffend die Ausübung der Heilkunde durch nicht approbierte Personen und den Geheimmittelverkehr" zum Gesetzentwurf "gegen Mißstände im Heilgewerbe"
III.3.2.4. Die Debatte im Reichstag
III.3.2.5. Die Beschlüsse der Reichstagskommission und das Scheitern des "Kurpfuschereigesetzes"
III.3.2.6. Der Kampf geht weiter

Zusammenfassende Bewertung und Ausblick
Abkürzungen
Quellen und Literatur
Register