Sitemap Contact Imprint

Krankenpflege im 18. und 19. Jahrhundert

Dr. phil. Bettina Blessing
Ziel des Projekts ist es, die Geschichte der Lebens- und Arbeitsbedingungen der in der Pflege tätigen Menschen zu erforschen sowie sozialpolitische Strukturen zur Förderung der Krankenpflege zu eruieren. Aufgrund der defizitären Forschungslage stehen zunächst die Hospitalorden im Vordergrund. Das Augenmerk richtet sich u. a. auf die Voraussetzungen, die es den Krankenpflegeorden ermöglichten, sich zur Ausübung der Krankenpflege niederzulassen. Da die Religiosen ihren Lebensunterhalt sowie den ihrer Kranken vielfach selber bestreiten mussten, werden auch die Modalitäten ihrer Finanzierung untersucht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Ermittlung der Aufnahmekriterien und des Sozialprofils der in der Krankenpflege tätigen Brüder und Schwestern. Zudem sollen Erkenntnisse über den Pflegealltag in den Hospitalorden des 18.und 19. Jahrhunderts gewonnen werden. Darüber hinaus ermöglicht die Quellenlage, die Kriterien zu ermitteln, die zur Aufhebung zahlreicher Konvente zu Beginn des 19. Jahrhunderts und dann wieder zu ihrer Wiedereinführung führten. Darüber hinaus wird der Fokus aber auch auf die in der weltlichen Pflege tätigen Wärter und Wärterinnen des 18. und 19. Jahrhunderts gelegt und der Weg der Professionalisierung nachgezeichnet.