Researcher

Florian Barth M.A.
Telefon   0711 / 46 08 41 71 (Office)
Telefon   0711 / 46 08 41 76 (direct)
Fax   0711 / 46 08 41 81
E-Mail  

 

Bachelor-Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit Abschluss im Jahr 2015. Berliner DH-Nachwuchspreis für das Projekt Das Werk Bertolt Brechts und seine Mitarbeiter basierend auf der Bachelorarbeit im gleichen Jahr. Von 2015 bis Oktober 2019 Master-Studium der Digital Humanities an der Universität Stuttgart. Ab 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Pilotprojekt zur Digitalisierung von Hahnemann-Handschriften am Beispiel der Transkription des französischen Krankenjournals DF 5 (1837–1842).


Forschungsschwerpunkte:
• Digitale Editorik
• Web-App-Entwicklung
• Textkodierung in TEI
• Modellierung von Raum in literarischen Texten
• Digitale Textanalyse und Narratologie
• Stilometrie

Pilotprojekt zur Digitalisierung von Hahnemann-Handschriften am Beispiel der Transkription des französischen Krankenjournals DF 5 (1837–1842)

  • Extracting Character Networks from Arthurian Romances and Werther Adaptations, CRETA-Werkstatt, Universität Stuttgart, 2018.
  • Handlungsraum vs. erwähnter Raum, Universität Stuttgart, 2018.
  • Digitale Modellierung literarischen Raums, Universität Tübingen, 2017.
  • Spatial Word Fields in Ovid’s Metamorphoses, 13th International Conference on Spatial Information Theory (COSIT), L’Aquila, Italien, 2017.
  • Wortfelder in literarischen Texten, CRETA-Werkstatt, Universität Stuttgart, 2016.
  • Das Werk Bertolt Brechts und seine Mitarbeiter, Universität Göttingen, 2015.
  • Zwischen Elisabeth Hauptmann und Bertolt Brecht – Stilometrische Studien einer Zusammenarbeit, Scientia Quantitatis – Tagung im Schloss Herrenhausen, Hannover 2014.